...der Weg in ein neues Leben

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

Nummer eins lebt...

..und Nummer 2 auch!

Ja ja wir haben in den letzen 3 Wochen die ersten beiden unteren Schneidezähnchen zur Welt gebracht. Ben ist da zeitweise ganz schön mit beschäftigt. Wie wir das merken bzw. sehen? Ganz einfach er hat dann immer dunkelrote Wangen und sieht aus wie der Bruder von Rentier Rudolph 

Seit dem sind wir auch nicht wirklich mehr scharf drauf unsere Hände in seinen Mund zu bekommen. Das tut nämlich mittlerweile ganz schön weh.

Die neuen Beisserchen werden auch schon intensiv zum Möhre und Apfel schaben genutzt. Einen heiden Spaß für uns alle. Generell ist momentan alles interessant was Mutti und Vati essen.

Und in der Wippe sitzen ist mit 7 Monaten total out. Leider kann Ben noch nicht selber sitzen und somit kann er auch noch nicht in sein Stühlchen. Das heißt dann einer von uns hat immer als Hocker zu dienen, während sich Ben beim Essen austobt.

 Aprospos Essen, das klappt mittlerweile ganz gut und wir haben nun alle 3 Breie im Einsatz. Aber jetzt stehen schon wieder bald die nächsten Schritte auf dem Weg zum richtigen Essen an. Wir wollen das kauen lernen und das geht am besten mit nicht mehr ganz so feinen Breien. Mal sehen was er dazu sagt.

Im Babyschwimmen haben wir auch schon wieder einige Fortschritte gemacht. Mittlerweile schwimmt Ben schon ganz alleine mit Schwimmflügeln und hat immer einen heiden Spaß daran, wenn er  damit die Verfolgung zu einem Spielball oder der Mama aufnehmen kann. Von anderen Sachen will er aber zum Beispiel nix wissen, das Anziehen nach dem Schwimmen zählt dazu und ist für uns immer ein ganz schöner Kampf.

Ben brabbelt jetzt auch fast ununterbrochen und will immer jemanden haben der sich mit ihm unterhält bzw. entertaint. Momentan ist alles in was raschelt und geschüttelt werden kann. Artikel aus der Küche stehen auch hoch im Kurs. Besonders, wie sollte es auch anders sein, Kochtöpfe. Da schaut er immer rein so nach dem Motto, den kennste doch irgendwo her!

Also bei uns kommt immer mehr Leben in die Bude, weil faul rumliegen und nur mal kurz bewegen is nich mehr. Das ist manchmal ganz schön anstrengend, bereit uns beiden aber auch sehr viel Freude.

1 Kommentar Heidi verlinken 20.1.08 20:53, kommentieren

Soldat Ben Dittmar

der robbt und robbt wie ein wahnsinniger durch die Wohnung. Jetzt ist die Zeit endlich angebrochen, wo nichts mehr sicher ist vor Ben.

Natürlich sind nur die Dinge interessant die er eigentlich nicht nehmen soll. Kabel zum Beispiel. Ich übe schon fleißig nein nein sagen

Jetzt schläft er grad. Er ist mal wieder platt von der Krabbelgruppe. Da gibt es so viel zu entdecken und zu bestaunen. Kein Wunder, dass das erst mal im Schlaf verarbeitet werden muss.

Schlaf braucht Ben in letzter Zeit nicht wirklich viel. So 3 Stunden am Stück die kann ich schon im Kalender eintragen. Auch Nachts!!! Das ist schlimmer als jede Party die bis in die Morgenstunden andauert.

Wir kriegen mal wieder Zähnchen und haben damit ganz schön zu tun. Was er bei den ersten beiden vergessen hat wird jetzt alles nachgeholt. Das komplette Programm: nicht schlafen, nicht allein sein, nur schreien, nicht essen, ständig kacken, Husten, Schnupfen. Ich glaub das was fast alles womit wir im Moment kämpfen.

Trotz allem ist er aber ein netter Kerl und gaaaaannnnnz lieb.

 Am Wochenende hat sich Onkel Sandro mal wieder Ben angeschaut. O Ton " Mensch hat der einen dicken Bauch. Bekommst du zu viel zu Essen?!" Der soll seinen mal anschauen! Und nicht unser Kind beleidigen.

Die beiden haben sich so richtig gut angefreundet und viel miteinander gelacht und gespielt. Kein Wunder Onkel Sandro hat ja auch einen ganzen Pool von dummen Sachen die er Ben beibringen kann/ will. Und der weiß das bestimmt

Ich selber kämpfe momentan mit einer Erkältung und habe von Papa Liebes- und Knuddelkontakt Verbot bekommen.

Ben ist das fast egal, denn er robbt und krabbelt ja sowieso nur durch die Wohnung. Wie das so ist bei allen Dingen die neu sind. Die werden erstmal ausgiebig durchgeführt. 

Heidi verlinken 29.1.08 12:37, kommentieren