...der Weg in ein neues Leben

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Ben die kleine Nebelkrähe

Sodele da will ich mich nach so langer Zeit mal wieder hier im Blog melden. Ben leigt grade neben mir auf seiner Spieldecke und kreischt wie eine Nebelkrähe die grade im Stimmbruch ist. So geht das schon seit Tagen. Und die Lautstärke echt schrill. Hoffentlich denken die Nachbarn nicht wir quälen das Kind. Das hört sich nämlich zeitweise ganz schön gefährlich an. Obwohl es genau das Gegenteil heisst. Ey Leute ich habe hier sehr viel Spaß.

Ben macht momentan wieder riesen Fortschritte. Er erzählt an einer Tour und interessiert sich mehr und mehr für die Dinge die Steffen und ich so den ganzen Tag treiben. Das er uns nun auch fleißig hinterher robben kann und dabei sehr dienlich.

Am liebsten sitzt er momentan vor der Waschmaschine, wenn diese an ist, und schaut fasziniert zu. Mal sehen wie lange es noch dauer bis er auf den Trichter kommt, dass man das auch öffnen kann )

Die letzten Wochen sind mal wieder wie im Flug vergangen. Wir hatten wieder jede Menge Besuch.

Oma und Opa Regina waren für eine Steppvisite da und haben mal geschaut ob wir Ben auch orgentlich pflegen und er bei uns nicht verhungert. Was eigentlich unmöglich ist, bei seinem Aussehen, der kleine Buddha.

Am Wochenende waren auch Dominik (14 Monate) und Fabian (15 Monate) mit Ihren Eltern bei uns zu Besuch. Es war ein wunderschöner Tag. Dominik ist wie ein wilder durch die Wohnung gelaufen und Ben hat die ganze Zeit einfach nur fasziniert und ganz leise zugeschaut bzw. studiert. So nach dem Motto das muss ich auch können! Fabian hat die Pflanzen studiert und mit Wäscheklammern ausgestattet. Das war auch das einzige Problem, alle drei wollten die Wäscheklammern haben. Da geht es auch unter so kleinen Jungs schon mal heiß her....

Das Essen klappt nach wie vor sehr gut. Ben will auch nun immer schon das Essen was wir so auf den Tisch haben. Aber leider ist er nicht immer froh darüber das wir ihm etwas geben. Kartoffeln zum Beispiel, da steht er überhaupt nicht drauf. DIe werden gleich mal wieder rausgespuckt. Brot und Brötchen stehen da schon höher im Kurs. Wir müssen das ja auch weiterhin üben, denn die ersten Bratwurst zum Männertag wartet ja schon auf ihn *rofl*

Wie ihr seht wir können uns über Langeweile nicht beklagen. Nebenbei gehen wir dann immer noch zum Schwimmen. Ben schwimmt nun schon seit einigen Wochen ganz alleine mit den Schwimmflügeln und ich habe meine liebe Not immer hinterher zu kommen. Leider bin ich da abgeschrieben und nur das Spielzeug und die anderen Babies sind interessant. Vom Beckenrand springen wir auch schon. Er sitzt dann auch einem Stepper und wird  ins Becken zum Tauchen reingezogen. Ben findet das immer lustig, weil er dann mal größer ist als alle anderen...

 

Heidi am 14.2.08 10:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen