...der Weg in ein neues Leben

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Verflogungskrabbeln

Gestern hatten Ben und ich unser erstes Verflolgungskrabbeln. D.h. er hat versucht mir davon zu krabbeln und ich bin hinterher.

Glücklicherweise hat er an seinen armen alten Papa gedacht und auch ab und zu mal angehalten um  zu hören, ob ich noch hinterher komme. Dann ist er wieder durchgestartet und hat sich gefreut und gejauchst. Das war echt lustig. So ging die wilde Verfolgungsjagt durch mehrere Zimmer.

Ben übt jetzt schon fleissig das hinstellen. Er kann das schon ziemlich gut im Laufgitter und überall da wo es nicht so rutschig ist. Aber er macht es natürlich nur, wenn er will. Wenn anderer zu schauen, dann nicht, sondern wenn man sich dann wieder zu ihm umdreht, steht er einfach. Wie von Geisterhand.

Gestern und heute waren Ben und Papa die ersten beiden Male zur Eingewöhnung in der Kindergrippe. Ben hat sich gleich auch das Spielzeug gestürzt und verwundert die anderen Kinder angeschaut, die teilweise schon laufen können. Sind aber auch ganz kleine dabei, also richtige Babys (Ben ist ja jetzt schon ein fortgeschrittenes Baby). 

Die Kinder in Ben's alter, können dort noch nicht krabbeln. Was uns natürlich total stolz macht, dass der Ben schon so gut krabbelt. Auf jeden Fall kann er so viel besser an das Spielzeug gelangen und es sich zur Not auch wieder holen.

Ansonsten scheint es Ben dort gut zu gefallen. Schauen wir mal, wie es sich gestaltet, wenn Papa oder Mama das erste Mal für eine halbe Stunde gehen, ob dann auch noch alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Wir sind schon gespannt.

 Am Wochenende hatten wir Besuch von Katja und Torsten und wir haben Sie erfolgreich den Berg hochgejagt. Allerdings ohne das einer der beiden den Kinderwagen geschoben hat. Das hat glaube ich schon gereicht :-) Katja konnte sich nicht mal mehr über Kosmetik unterhalten, weil sie so aus der Puste war.

Was soll das erst am Vatertag werden. Papa und Ben sind die Strecke schon mal abgelaugen. Allerdings nicht direkt bis zum Grillplatz. Aber die Runde die wir gemacht haben waren schon mal über 12000 Schritte. Ben hat ab der Hälfte seelenruhig geschlafen während Papa die höhenunterschieder überwunden hat.

Das wir sehr interessant zum Vatertag .... Ben wird seinen Spaß haben...mit oder ohne Bratwurst :-D

 

Steffen am 2.4.08 13:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen